Der Hochschulentwicklungsplan NÖ (HEP-NÖ)

 

Der gesamte Bereich der Bildung fällt im Bereich der EU in die nationale Kompetenz der jeweiligen Regierungen in den einzelnen Staaten. Gerade im tertiären Bildungsbereich hat sich in Österreich in den letzten Jahren viel verändert. Dies bietet für NÖ den Anlass eine Gesamtkonzeption für diesen Bereich zu erstellen.  

 

Die Produktivität von Unternehmen und die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft hängt unmittelbar davon ab, dass wir gut ausgebildete qualifizierte Arbeitskräfte halten, die mit dem technologischen Wandel fertig werden. Ein hohes Bildungsniveau und ein großer Akademikeranteil müssen alle Betroffenen mobilisieren, um aus dem Lebenslangen Lernen (LLL) eine Realität zu machen.

 

Ziel des zu entwickelnden HEP-NÖ ist es, alle bisherigen Entwicklungen der höheren Bildung in Niederösterreich zu analysieren und darauf aufbauend ein Gesamtentwicklungskonzept für den tertiären Bildungsbereich zu schaffen.

 

Beabsichtigte Gliederung:

A) Aufgabenstellung

B) Bisherige Entwicklungen

C) Entwicklungskonzepte

D) Bildungsinformation und –koordination

E) Ausblicke